Back to top

Wenn ein Servomotor eine vertikale Last bewegt, stehen Sie vor besonderen Herausforderungen. Es gibt das zusätzliche Element der Schwerkraft, das berücksichtigt werden muss. Die meisten Anwendungen können eine fallende Last außerdem nicht tolerieren. Was passiert bei einer Störung? Wie wird die Zeitmessung mit Brems- und Relaisverzögerungen gehandhabt? Gibt es besondere Überlegungen bezüglich der Größe? Wie prüft und stimmt man eine vertikale Last ab?

In der Online-Session zeigen Ihnen Kollmorgen-Experten anhand einer beispielhaften vertikalen Servomotoranwendung bewährte Methoden zur Bewältigung dieser und weiterer Herausforderungen. Die Session umfasst folgende Themen:

  • Verständnis der kritischen Brems-, Zeit- und Einrichtungsparameter für das Management vertikaler Lasten
  • Bestimmen, wie im Falle einer Störung ein kontrollierter Stopp durchgeführt werden soll
  • Dimensionierung einer vertikalen Anwendung
  • Verwalten von Risiken, indem Sie sich selbst, den Bereich sowie die Mechanik vor Schäden schützen
  • Zeitersparnis und Vermeidung von Frustration durch bewährte Verfahren zur Abstimmung einer vertikalen Last
The Gravity of the Situation: Handhabung vertikaler Lasten für die Automatisierung, Kollmorgen

Dozent(en)

Gordon Ritchie, Technical Training Manager
Gordon Ritchie verfügt über 31 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Maschinenbauern. In dieser Zeit hat er Antriebslösungen für verschiedenste Anwendungen entwickelt. Er hält jährlich über 60 Kurse zum Thema Antriebstechnik und berät Fach- sowie technische Support-Teams. Gordon zeichnet sich durch seine große Wissbegier aus, liebt die Blue Ridge Mountains, Fotografie und Videografie.