Back to top

Weiterentwicklung der Regeln des Massenträgheitsverhältnisses

Mit den heutigen schnelleren Prozessoren und fortschrittlichen Regelalgorithmen ist der allgemein anerkannte Grundsatz, das Trägheitsmoment des Motors auf dasjenige der Last abzustimmen, nicht länger sachdienlich. Diese veraltete Methode erhöht die Kosten und fügt bei Anwendungen mit hohem Lastträgheitsmoment und niedrigen Anforderungen an das Dauerdrehmoment unnötige Masse hinzu. Bei der Entwicklung einer optimal funktionierenden Lösung, die eine gute Bandbreite und Servosteifigkeit erfordert, ist die Motorträgheit nur einer von mehreren Aspekten.

Man ging davon aus, dass das Massenträgheitsverhältnis für die stabile Regelung einer mit einem Servomotor verbundenen angetriebenen Last sorgt. In den 70ern, als die Hydraulik in der Werkzeugmaschinenbranche allmählich durch Gleichstrom-Servos ersetzt wurde, berechneten Konstrukteure die Anforderungen an Lastträgheitsmoment, Drehmoment und Geschwindigkeit basierend auf der erwarteten Leistung der Maschine.

Bitte füllen Sie das Formular aus, um das Dokument zu sehen

-ODER-

Login / Register

um Zugang zu Kollmorgen-Inhalten zu erhalten

Datenschutzerklärung - Mit der Zusendung Ihrer Kontaktdaten erklären Sie sich einverstanden, daß Ihre Daten / Ihr Nutzungsverhalten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit wieder abmelden.

CAPTCHA
Diese Frage dient zum Test, ob Sie ein menschlicher Besucher oder ein Roboter sind und um automatisierte Spam-Übermittlungen zu verhindern.