Back to top

System Group

OPTIMALE EFFIZIENZ UND SICHERHEIT IN DER LOGISTIK MIT DER TECHNOLOGIE VON KOLLMORGEN

Aus der Kooperation von Kollmorgen und Gruppeo System Spa entstand ein AGV-Fahrzeug, das zu 100 % auf die Anforderungen eines „Big Players“ der Automobilbranche abgestimmt ist: ab sofort werden an dessen europäischen Standorten beidseitige AGV-Systeme für die Lager und automatisierte Gabelstapler für den Transport von Spulen verwendet.

Das System wurde unter Einsatz der Kollmorgen-Technologie von der System Spa Gruppe realisiert, einem weltweit führenden Hersteller technischer Lösungen für Dekoration, Lagerung, Verpackung, Palettierung und Transport von Waren innerhalb einer Anlage oder eines Lagers. „Unser Kunde“, erzählt Mauro Iacconi, Sales Manager für die AGV-Abteilung von System Spa, „benötigte ein automatisiertes und flexibles Lagersystem mit einem gleichermaßen flexiblen Hubförderer, der nicht stationär in einem bestimmten Lager eingesetzt werden sollte, sondern gegebenenfalls in ein anderes Lager transportiert werden konnte.“ Die vorgeschlagene Lösung war speziell auf ein Lager mit herkömmlichen Regalsystemen abgestimmt, wobei sich auf jeder Seite des Lagers Regale mit doppelter Regaltiefe und dazwischen ein freier Korridor befinden. In diesem bewegt sich ein AGV-Fahrzeug mit beidseitiger Gabelstaplerfunktion, das von zwei Laderampen versorgt und von einem Mitarbeiter manuell bedient wird (der Einsatz eines Bedieners war eine Bedingung des Kunden). Der Warenumschlag wird von einem Supervisor mit einem NDC8-Navigationssystem verwaltet, der durch die WMS (Warehouse Management System) Software unterstützt wird: das Ergebnis sind verkürzte Umschlagzeiten und damit eine gesteigerte Produktivität. Die drei für die europäischen Standorte gefertigten Fahrzeuge sind bereits im Einsatz und dank ihrer Effizienz konnte der Kunde die Organisation der Anlage optimieren und Fehler bei der Verwaltung von Produktlagerung und Umschlag eliminieren. Zudem gelang eine Verbesserung der Sicherheit, da nun Produkte auch in solche Bereiche automatisch transportiert werden können, die für Mitarbeiter ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellen. „Der Erfolg in Europa stimmt uns optimistisch, dass wir diese Art von System auch in anderen Bereichen weltweit einsetzen können. Tatsächlich arbeiten wir bereits an entsprechenden Prozessen. Mit den AGV-Systemen von Kollmorgen sind wir sehr zufrieden: die flexible Bewegung durch das lasergesteuerte System war für unseren Kunden eine unverzichtbare Bedingung. Letztendlich spiegelt die Umsetzung solch flexibler Lösungen nur unsere Unternehmensphilosophie wider“, so Iacconi.

AGVs sind vollständig selbstfahrend: Bei automatisierten Transportfahrzeugen (Automated Guided Vehicles, AGVs) handelt es sich um automatisierte Fahrzeuge, die sich hervorragend für den Transport von Waren und Produkten innerhalb einer Anlage eignen und in der Logistikbranche Zeit, Energie und Platz sparen. Die AGVs bewegen sich unabhängig und automatisch, ohne einen Bediener oder feste Strukturen am Boden. Dies wird ermöglicht durch Systeme mit Laser-, Magnet- und Multinavigationssteuerung, die größtmögliche Flexibilität gewährleisten und so eine eventuelle Erweiterung der Anlage in der Zukunft erlauben. AGVs lassen sich in vielen Branchen einsetzen: Keramikherstellung, Logistik, Bautechnik, Nahrungsmittel- und Getränkeherstellung, Taschentuchproduktion, Automobilbranche, Arbeitsstationen, Pharmazeutik-Branche und Lager mit Regalen.

Kollmorgen ist ein weltweit führender Anbieter von Systemen für die Verwaltung von AGVs: fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten bilden zusammen mit einem umfassenden Angebot an Hardware, Software und Navigationstechnologie eine unschlagbare Kombination, die jeden einzelnen Tag zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.