Back to top

Schnelle Erhöhung der Produktion von unverzichtbarer Ausstattung

Antriebssystem von Kollmorgen ermöglicht schnelle Reaktion auf COVID-19

Die Herausforderung

Im Kampf gegen COVID-19 hat die gewaltige Nachfrage nach Gesichtsmasken zu einer schwerwiegenden Unterversorgung geführt. Aufgrund von Marktnachfrage und Anforderungen von staatlichen Stellen haben viele Unternehmen ihre üblichen Produktionsprioritäten verschoben und sich auf die Produktion dieser so wesentlichen persönlichen Schutzausrüstung verlagert. Beckmann Automation GmbH, ein deutscher Maschinenhersteller, der für gewöhnlich Maschinen für die Matratzen- und Gürtelproduktion baut, hat sich schnell umgestellt, um diesen dringenden Bedarf zu erfüllen.

Die Hauptherausforderung für Beckmann war die extrem kurze verfügbare Zeit für das Entwerfen und Aufbauen einer Maskenproduktionsanlage in Kombination mit den Herausforderungen durch die Auflagen aufgrund von COVID-19. Um das Design der neuen Maschine zu optimieren, hat Beckmann die Unterstützung von Partnern gesucht, die anstatt einzelner Komponenten vollständige Teilsysteme zur Verfügung stellen können, um so die Anzahl der Integrationspunkte signifikant zu senken und die Markteinführung zu beschleunigen.

Diese Aspekte sind besonders wichtig in Hinblick auf das Antriebssystem der neuen Maschine: Motor, Getriebe, Antrieb und Kabel. Beckmann entschied sich für eine signifikante Beschleunigung des Designprozesses und der Produktion und senkte zugleich das Risiko, indem sie das Antriebssystem von einem zuverlässigen Partner bezogen, der bereits gezeigt hatte, dass er die erforderliche Leistung erbringen und eine zuverlässige Lieferung aller erforderlichen Elemente sicherstellen kann.

Die Lösung

Aufgrund der langjährigen engen Zusammenarbeit entschied sich Beckmann für Kollmorgen als Antriebspartner für die neue Atemmaskenmaschine. Kollmorgen stellt ein Antriebs-Teilsystem bestehend aus einem AKM Servomotor mit Getriebe, einem AKD Servoregler und einem einzelnen Antriebs-/Rückführkabel zur Verfügung, die für eine optimale Leistung perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Dieses Teilsystem hat sich bereits in anderen Maschinen von Beckmann mit einer Reihe von Vorteilen bewährt. In erster Linie stellt das Servosystem die Leistung zur Verfügung, die Beckmann benötigt, um kontinuierlich die Erwartungen der Kunden zu übertreffen und den Marktdurchschnitt zu übertreffen. Zudem ermöglichen das Einzelkabel und SFD (Smart Feedback Device bzw. intelligentes Rückführsystem) von Kollmorgen, die für den AKD-Antrieb optimiert sind, eine schnelle Einrichtung des Gesamtsystems und sparen so enorm viel Zeit.

Eine kurze Markteinführungszeit war für die Gesichtsmaskenproduktion von besonders zentraler Bedeutung. Um Beckmann dabei zu unterstützen, diesen Bedarf zu decken, hat Kollmorgen ein großes, funktionsübergreifendes Team bestehend aus Vertrieb, Anwendungs-Support, Produktionsbetrieb, Supply Chain und Kundendienst mobilisiert. Dieses Team hat schnell die am besten geeignete Antriebslösung identifiziert und sichergestellt, dass jede Komponente des Untersystems aufeinander abgestimmt ist und die Lieferzeitanforderungen von Beckmann erfüllt.

Die Ergebnisse

Eine integrierte Antriebslösung von einem einzelnen Partner eliminierte die Leistungsrisiken, Koordinationsprobleme und Lieferunsicherheiten, die bei der Zusammenarbeit mit verschiedenen Zulieferern praktisch unvermeidlich sind. Das funktionsübergreifende Team von Kollmorgen hat die normale Lieferzeit für ein vollständiges Antriebs-Untersystem um 70 % verringert. Durch diese schnelle Reaktion konnten Beckmann ihren Kunden die Maschinen in der kürzestmöglichen Zeit liefern.

  • Das Antriebssystem und die Unterstützung von Kollmorgen ermöglichten es Beckmann, die ersten Maschinen innerhalb von 6 Wochen nach dem Design auszuliefern.
  • Beckmann hat erfolgreich den Übergang in ein neues Marktsegment gefunden, in welchem sie auch in den kommenden Jahren zunehmende Umsätze erwarten.
  • Die neue Maschine von Beckmann bietet Herstellern von Gesichtsmasken die ultimative Flexibilität. Durch ihr modulares Design sind eine schnelle Umstellung von einer teilweisen zu einer vollständigen Automatisierung, das Hinzufügen von Verpackungsstationen und eine Umstellung der Produktion von Masken auf Filter und andere Textilprodukte für eine Reihe von Anwendungsbereichen möglich.
  • Mit dem Teilsystem von Kollmorgen ist die Produktionslinie für Gesichtsmasken in der Lage, 70 Teile pro Minute und bis zu 100 000 Teile pro Tag zu produzieren.

„Kollmorgen ist unser langjähriger, zuverlässiger Partner in Antriebsfragen. Die zeitnahe und effiziente Unterstützung von Kollmorgen bei unserer Maskenproduktionslinie hat uns dabei geholfen, diese schwierigen Zeiten zu meistern und selbst die schwierigsten Liefertermine unseren Kunden gegenüber einzuhalten.“ - Kevin Beckmann, Vertriebsmanager, Beckmann

Mehr erfahren

Sind Sie bereit für Konstruktion und Bau einer ambitionierteren Maschine?

Mehr erfahren Sprechen Sie mit einem Experten Design Tools

 

Über Kollmorgen

Kollmorgen verfügt über mehr als 100 J ahre bewährte Erfahrung im Antriebsbereich, mit den leistungsfähigsten, zuverlässigsten Motoren, Antrieben, Linearaktuatoren, Getrieben, AGVSteuerungslösungen und Automatisierungsplattformen der Branche. Wir liefern bahnbrechende Lösungen, die in Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit unerreicht sind und so Geräteherstellern einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil verschaffen.