Back to top

KCM bei hohen EMV Anforderungen

Bei Kabellängen größer 500mm oder hohen Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit beachten Sie folgende Hinweise.

Anschluss

Für den Anschluss an den Zwischenkreis muss ein geschirmtes Kabel verwendet werden. Der Schirm soll auf beiden Seiten aufgelegt werden.
Die Leitung von Zwischenkreis Plus und Zwischenkreis Minus (beim KCM-S auch die BRC Leitung) müssen beide in der unmittelbaren Nähe des KCM mit einer Windung durch einen Ferritkern durchgeführt werden (siehe Graphiken).

Erdung

Zusätzlich muss auch der Erdanschluss durch solch einen Ferritkern mit einer Windung durchgeführt werden (nahe am KCM).

  • Der Schirm des Kabels darf nicht direkt an dem KCM angeschlossen werden, sondern an einem Erdungspunkt auf der anderen Seite des Ferritkerns  (siehe Graphiken).
  • Auch Erweiterungsmodule KCM-E dürfen nicht direkt am KCM-S/P geerdet werden.

imageimage