Back to top

Hauptthema: Gemeinsam Innovationen für eine nachhaltige Zukunft entwickeln

12 Jan 2022
Anton Larsson

Wir unterstützen keine nicht nachhaltigen Lösungen mehr. Wir sind uns mehr als je zuvor darüber bewusst, dass unsere Fähigkeit – oder Unfähigkeit – in den nächsten Jahren zu handeln, sich direkt auf das Leben aller zukünftigen Generationen auswirken wird. Am besten können die Umgestalter die Herausforderung in Angriff nehmen – diejenigen, die neue Technologien übernehmen und anwenden können, um den Kern unserer Gesellschaft zu verändern und eine Welt zu erschaffen, in der wir erfolgreich sein können, ohne dass dies auf Kosten unserer Kinder geschieht.

Ein Markt in schnellem Wandel

Solange ich mich erinnern kann, war ich ein Optimist. Schon als Kind habe ich stark an die Fähigkeit der Menschen geglaubt, schwierige Herausforderungen zu meisten und das Richtige zu tun, wenn es darauf ankommt.

Ich denke, dies hat mich so an Kollmorgen begeistert. Die Chance zu bekommen, für ein Unternehmen zu arbeiten, das diese Werte so deutlich wiederspiegelt. Ein Unternehmen, das die Welt zu einem besseren Ort machen will, indem es das volle Potenzial von Innovatoren erschließt und dies in einem Markt tun kann, der so viel Potenzial hat.

Es gibt nämlich keinen Zweifel daran, dass die Zukunft der mobilen Robotik rosig aussieht, was sich deutlich an den schnellen Wachstumsraten ablesen lässt. Die Covid-19-Pandemie hat die Nachfrage noch weiter angekurbelt, und die Spielregeln ändern sich schneller als je zuvor. Auch darum war es etwas schwierig, „das Hauptthema von 2022“ zu identifizieren.

Zuerst hatte ich geplant, diesen Artikel aus einem kommerziellen Blickwinkel heraus anzugehen und mich auf die Übernahmen und Konsolidierungen zu konzentrieren, die den Markt in letzter Zeit geprägt haben, und darauf, wie Lieferanten ihre Portfolios erweitern, ihre Angebote spezifizieren und sich auf der Wertschöpfungskette nach oben bewegen. Dann habe ich kurz darüber nachgedacht, mich in dem Artikel mehr auf die Technik zu konzentrieren und über das große Potenziel und die bahnbrechenden Auswirkungen zu schreiben, die Technologien wie maschinelles Lernen, digitale Zwillinge und erweiterte Realität für den Markt haben.

Der Umstieg auf nachhaltige Lösungen

Allerdings ändert sich die eigene Perspektive etwas, wenn man aus einer globalen Pandemie herausgeht. Es zwingt einen zu Demut und lässt einen erkennen, wie verletztbar man ist. Aber bei mir persönlich hat die Pandemie den Optimisten in mir gestärkt. Da ich beobachten konnte, wie wir als globale Gesellschaft zueinandergefunden haben, geduldig geblieben sind und vieles umstrukturiert haben, um das Covid-19-Virus zu bekämpfen, glaube ich, dass wir nun bereit sind, die größte Herausforderung von allen anzugehen. Ich glaube, Sie stehen, was ich meine.

Während ich dies schreibe, nähert sich die UN-Klimakonferenz in Glasgow, bei der Top-Führungskräfte aus aller Welt zwei Wochen über Möglichkeiten zur Abschwächung des Klimawandels diskutiert haben, dem Ende. Auch wenn einige das Ergebnis als enttäuschend und die festgelegten Ziele als nicht ausreichend bezeichnen würden, glaube ich, dass es Licht am Ende des Tunnels gibt. Denn die Richtung ist klar: Es hat sich eine stärkere Kraft in Bewegung gesetzt, eine, die das Potenzial hat, einen echten Unterschied zu bewirken.

Ich meine den Markt. Daten von Forrester Research zeigen, dass die Menschen sich mehr über den Zustand der Umwelt bewusst sind als je zuvor, das sie eher bereit sind, Maßnahmen für ökologische Nachhaltigkeit zu ergreifen, und dass sie aktiv Produkte und Marken wählen, die sich ernsthaft für Nachhaltigkeit einsetzen und diese in ihrer gesamten Lieferkette berücksichtigen. Investmentgesellschaften sind nicht länger dazu bereit, in nicht nachhaltige Unternehmen zu investieren. Dies liegt nicht nur daran, dass dies einfach das Richtige ist, sondern auch daran, dass es aus finanzieller Sicht die sicherste Langzeitinvestition ist.

Konzerne auf der ganzen Welt machen Nachhaltigkeit zu einem zentralen Aspekt ihrer Strategien, da es nicht mehr nur um Ethik und Verantwortung geht, sondern auch um Geld.

Unterstützung der Umgestalter

Die Industrie macht ungefähr ein Viertel der weltweiten jährlichen Emissionen aus. Daher ist es äußerst wichtig, diesen Anteil drastisch zu reduzieren, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern. Die mobile Robotik kann die Entwicklung hin zu nachhaltigeren Industrien unterstützen und Unternehmen auf der ganzen Welt dabei helfen, ihre Klimaziele zu erreichen. Auch die Daten von Statistica zeigen deutlich, wie mithilfe der mobilen Robotik nicht nur die Energieeffizienz und Produktivität deutlich gesteigert, sondern auch Fehler und damit Ausschuss minimiert werden können. Praktische Beispiele hierfür sehen wir jeden Tag bei Kollmorgen.

Aber die eigentliche Frage ist nicht, ob mit mobiler Robotik die Nachhaltigkeit der Industrie verbessert werden kann, sondern wie wir dies schnell genug erreichen können. Wie können wir die Einführung beschleunigen, die normalerweise Jahrzehnte dauern würde?

Für Kollmorgen ist die Antwort klar: Indem wir den Innovatoren alle Möglichkeiten zur Verfügung stellen! Wir müssen die klügsten Köpfe der Industrie zusammenbringen und ihnen die richtigen Tools zur Verfügung stellen, um das Problem zu lösen.

Innovative Technologie wird dabei ohne Zweifel eine entscheidende Rolle spielen. Bei Kollmorgen haben wir erkannt, wie wir mithilfe von KI und maschinellem Lernen die Komplexität bei der Verwendung eines mobilen Roboters drastisch reduzieren können. Viele der Aufgaben, an denen erfahrene und qualifizierte Ingenieure noch bis vor Kurzem Wochen oder sogar Monate arbeiten mussten, werden bald in Minutenschnelle durch Algorithmen ausführbar sein. Wenn wir die Daten und Erkenntnisse der letzten 50 Geschäftsjahre mithilfe von mehr als 40.000 Kollmorgen-basierten mobilen Robotern den Innovatoren zugänglich machen, geben wir Ihnen die Fähigkeit, ihre Modelle zu trainieren und die Massenskalierung der Robotertechnik zu ermöglichen, sodass die Industrien auf der ganzen Welt ihre Nachhaltigkeit verbessern können.

Ebenso wichtig sind Offenheit und die Möglichkeit von Zusammenarbeit. Wirklich nachhaltige Industrien haben zum Ziel, für jede Anwendung den am besten geeigneten Roboter einzusetzen und sicherzustellen, dass die Roboter im gleichen System nahtlos zusammenarbeiten. Dies ist wirklich keine einfache Aufgabe. Aber wir bei Kollmorgen glauben daran, dass ein auf Zusammenarbeit basierender Ansatz der Schlüssel zum Erfolg ist!

Durch die Bereitstellung einer erstklassigen modularen Automatisierungsplattform, einfach zu erstellenden Anwendungen und Integrationen laden wir OEMs auf der ganzen Welt dazu ein, zusammen mit uns Innovationen zu entwickeln. Wir stellen die Tools, die Erfahrung und die Einblicke im Bereich Flottenmanagement sowie die Navigation und den Einsatz mobiler Roboter bereit, damit sich unsere Partner auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Aufruf zum Handeln

Da sich der Markt unumkehrbar verändert hat und ich optimistisch bin, dass wir wissen, was wir erreichen können, wenn wir uns anstrengen, glaube ich, dass Nachhaltigkeit – eine Minute vor Mitternacht – die ganze Aufmerksamkeit erhalten wird, die sie benötigt und verdient, und dass Nachhaltigkeit 2022 zu einem der Hauptthemen des Markts werden wird.

Und für die Innovatoren, die sich dieser Herausforderung annehmen und einen Weg finden werden, mobile Robotertechnik weltweit einzusetzen, wird dies nicht nur ein attraktives Geschäftsfeld sein. Sie können sicher sein, dass sie Anderen auf dem Weg in eine nachhaltigere Gesellschaft vorangehen.

Denn letztendlich ist unsere Zeit auf der Erde begrenzt. Und es liegt eine Menge Wahrheit in dem alten Sprichwort "Wir haben diese Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen".

Kollmorgen Automation kontaktieren

 

Über den Autor

Anton Larsson

Anton Larsson

Mein Bildungshintergrund beinhaltet Ingenieurwesen und Betriebswirtschaftslehre. Ich hatte knapp fünf Jahre im Bereich intelligente Verbrauchsmessung / IoT als Produktmanager gearbeitet, bevor 2020 meine Tätigkeit für Kollmorgen als Produktmanager im Aufgabenbereich eingebettete Software und Datenwissenschaft begann. Seit Anfang des Jahres fungiere ich nun als leitender Produktmanager.

Allgemein
Applikationen
Business
Embedded Motion
Engineering
Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF)
Fieldbus
Food Regulations
Geschichte
Installationshinweise
Interconnectivity
Luftfahrt und Verteidigung
Medical
Oil and Gas
Packaging
Robotics
Technologie
Universitätspartnerschaften