Back to top

Eine Welt, Geschaffen Durch Logistik & Materialtransport

10 Jan 2020
Tobias Byfeldt

Viele von uns verstehen oder schätzen nicht wirklich die Basis, auf deren Grundlage die Menschheit einen so enormen Fortschritt und Wohlstand erreicht hat. Häufiger hören wir von den Problemen der Welt und den Herausforderungen der Zukunft.

Obwohl wir sicherlich nicht perfekt sind und noch einen langen Weg vor uns haben, ist es wichtig, einmal innezuhalten und sich die unglaublichen Verbesserungen der Bedingungen des menschlichen Lebens bewusst zu machen, die wir durch Technologie und Industrialisierung erreicht haben. Es ist wichtig, sich der Tatsache bewusst zu sein, dass wir in einer Welt leben, die viel besser ist als je zuvor in der Geschichte.

Der Übergang vom Jäger und Sammler zum Bauern war bereits eine enorme Revolution. Aber die letzten 200 Jahre der Industrialisierung haben den meisten Menschen die Sicherheit und Technologie gegeben, die das Leben leichter machen. Der Trend ist deutlich: Nur wenige Länder bleiben zurück, und die Kluft zwischen der wohlhabenden Welt und den Entwicklungsländern schließt sich so schnell, dass Ausdrücke wie „Dritte-Welt-Länder“ irrelevant werden. Bald wird es nur noch eine Welt geben, in der die Menschen unter Bedingungen leben, von denen frühere Generationen nur träumen konnten.

Es gibt viele Branchen und Technologien, die dies möglich gemacht haben. Mein Schwerpunkt ist die Logistik, die Branche, für die ich mich persönlich engagiere und begeistere.

Wie viel hat die Logistik zur Entwicklung des modernen menschlichen Lebens beigetragen? Ich würde sagen, enorm viel! In fast jeder Gesellschaft, die es bisher gab, war die Versorgung mit Lebensmitteln und Materialien entscheidend für den Erhalt des Lebens und damit die Logistik überlebenswichtig.

Wenn wir allerdings das Gesamtbild betrachten, geht es immer um Energie. Erschwingliche und effiziente Energie war für die Modernisierung der menschlichen Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Im Bereich der Logistik ermöglichte uns die zunehmend erschwingliche Energie, Güter schneller und über größere Entfernungen zu transportieren.

Dadurch sind Gefahren wie Hungersnöte, die einst die Bevölkerung weltweit bedrohten, praktisch verschwunden. Wenn in der heutigen Zeit an einem Ort Güter knapp sind, wird die Versorgung global umgeleitet. Die Logistik ist so effektiv geworden, wie es für Menschen, die vor einigen Jahrzehnten lebten, überhaupt nicht vorstellbar war.

Heute kann ein Bürger in Peking ein Produkt aus Kalifornien bestellen und es innerhalb der gleichen Arbeitswoche erhalten. Denken Sie einfach darüber nach; es ist „Science Fiction”.

Die Logistik trug stark zu einer schnelleren Verbreitung von Wissen und Ideen bei. Sie gab uns die Möglichkeit, weiterentwickelte Produkte aus einem Teil der Welt zu nutzen, um ein Produkt oder eine Dienstleistung in einem anderen Teil der Welt zu verbessern. Dadurch konnten Produkte in einem Tempo entwickelt werden, das vorher nicht möglich war. Die Logistik inspiriert Ideen verschiedener Gesellschaften auf vielerlei Art. Sie trägt auch zur Erhaltung des Friedens bei, da sie die Gesellschaften vom Handel und der Zusammenarbeit mit anderen Gesellschaften abhängig macht. Sie bringt die Nationen enger zusammen und motiviert sie, ihre Diplomatie auszuweiten und Konflikte zu vermeiden, da dies dem Wohlstand aller Konfliktparteien schaden würde.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, innezuhalten und das Gesamtbild im historischen Kontext zu sehen. Die positiven Auswirkungen der bisherigen Fortschritte sind wirklich erstaunlich.

Aber natürlich gibt es noch Herausforderungen. In Zukunft muss die Logistik noch stärker daran arbeiten, sauber und nachhaltig zu werden. Dies kann nur durch den Einsatz grüner, nachhaltiger Energie und einer effizienteren Logistik realisiert werden. Im Bereich der Lagerhaltung werden bereits alle automatischen Transportfahrzeuge und mobilen Roboter mit Strom betrieben. Für den Mittel- und Langstreckentransport gibt es noch mehr Möglichkeiten für Verbesserungen und Zwischenlösungen. Auch dort werden Fortschritte erzielt, da effizientere Logistik für fast jedes Unternehmen Priorität hat - ungeachtet der öffentlichen Wahrnehmung. Daher denke ich, dass sich die Logistik in den kommenden Jahren dramatisch verbessern wird.

Weitere Herausforderungen sind die wachsende Weltbevölkerung, die Alterung der Gesellschaft, die Nachhaltigkeit der Wirtschaft und die Bindung zukünftiger Arbeitskräfte. Diese Herausforderungen werden große Auswirkungen haben und unsere logistischen Zentren weltweit erheblich belasten. Ich bin jedoch überzeugt, dass wir eine Lösung für diese Herausforderungen finden werden.

Für mich persönlich und mein Team bei Kollmorgen AGVs & Mobile Robots ist es ganz im Sinne unserer Unternehmensvision, Lösungen für diese Herausforderungen zu finden. Das motiviert uns, Unternehmen mit der nächsten Generation mit automatischer Logistik-Technik auszustatten. Die heutige Zeit ist nicht nur eine große Chance für uns, unsere Partner und Kunden, sondern auch im allgemeinen Interesse der Welt, in der wir leben. Es scheint, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind und unseren Beitrag für die nächsten Innovatoren, Pioniere und Zukunftslösungen leisten, um die Welt zu einem noch besseren Ort zu machen.

Wenn Sie oder Ihr Unternehmen sich in diesem dynamischen Umfeld von der Masse abheben und mit der Entwicklung Schritt halten wollen, wenden Sie sich bitte an uns.

Über den Autor

Tobias Byfeldt

Ich bin der stolze Leiter des Geschäftsbereichs AGV & Mobile Robots von Kollmorgen. Wir haben ein skalierbares Geschäftsmodell, eine bewährte und robuste Technologieplattform, aber vor allem ein engagiertes, geschlossenes und fähiges Team!

Unsere Vision ist es, Innovatoren zu helfen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen; genau dafür leben wir jeden Tag! Die Nachfrage nach flexiblem, autonomem Materialtransport ist größer denn je, und durch unser globales Partnernetzwerk erreichen unsere Lösungen Endbenutzer auf der ganzen Welt, um diese besser zu machen!

In meinem Leben habe ich den Luxus, zu arbeiten, zu kooperieren und kluge Leute zu treffen, die meine Werte teilen, deshalb freue ich mich auf jeden Tag mit meinen Kollegen, unseren Partnern und meiner Familie!

Studienabschluss: Chemieingenieurwesen an der Universität Chalmers in Göteborg. Sie können mich unter [email protected] erreichen

Blog Taxonomy Helper

Allgemein
Applikationen
Business
Embedded Motion
Engineering
Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF)
Fieldbus
Food Regulations
Geschichte
Installationshinweise
Interconnectivity
Luftfahrt und Verteidigung
Medical
Oil and Gas
Packaging
Robotics
Technologie
Universitätspartnerschaften