• Warum so viel Edelstahl?

    May 26, 2014, by Gene Matthews

    Hochdruckstrahlwasser-Anwendungen können anspruchsvolle Umgebungen sein. Hochdruckstrahlwasser ist in erster Linie für Maschinen erforderlich, die Lebensmittel verarbeiten. Dass man sich die Hände waschen muss, wenn man rohes Fleisch berührt hat, kennen Sie vom Kochen zuhause. Dass man zubereitetes Fleisch von den Oberflächen fern hält, die mit rohem Fleisch in Kontakt gekommen sind, und dass man die verwendeten Geräte reinigt, ist in der Küche selbstverständlich.

  • Fragen zu Cogging und Drehmomentwelligkeit

    July 18, 2014, by Hurley Gill

    Fragen zu Cogging und Drehmomentwelligkeit kommen häufig auf und sind oft schwierig zu beantworten.

    Das Cogging-Rastmomentist als die Anziehungskraft bzw. Interaktion zwischen den Magnetpolen und den Zähnen (Stahlstruktur) der Lamellen in einem nicht bestromten Motor definiert..

    Die Drehmomentwelligkeitist als die Drehmomentwelligkeit des bestromten Motors bei konstantem Strom definiert. Sie sind von der Position her unabhängig von Amplitude oder Richtung, aber das Cogging-Drehmoment wird normalerweise nicht in technischen Daten für Servomotoren dargestellt. (Nicht ganz klar, man sollte im Kontext sehen)

  • Überlegungen zum Trägheitsverhältnis

    August 29, 2014, by Gordon Ritchie

    Wenn es um vom Motor direkt angetriebene Lasten geht, scheint das zurückwirkende Masseträgheitsmoment kein Gesprächsthema zu sein. Man glaubt, dass es bei direkt angetriebenen Lasten naturgemäß kein zurückwirkendes Masseträgheitsmoment gibt. Manche Leute sagen sogar, dass beim direkten Antrieb der Last das Verhältnis zwischen Lastträgheitsmoment und Motorträgheitsmoment nicht berücksichtigt werden muss, solange Drehmoment und Drehzahl stimmen. Solche Behauptungen kommen mir sehr gewagt vor.

  • Irgendetwas fehlt – und andere Albträume mit Linearaktuatoren!

    September 05, 2014, by Michael Brown

    In Spezifikationen ist häufig der für die Anwendung erforderliche Hub angegeben. Oft kommt es zu Beschädigungen von Geräten, weil eine einfache Anforderung der Installationsanleitung nicht eingehalten wird. Die Best Practices verlangen, bei Aktuatoren und Antrieben EOT- Sensoren (Endlagensensoren) einzusetzen, damit die Aktuatoren nicht gegen die mechanischen Anschläge an den Enden stoßen. In der Regel geben die Installationsanweisungen genau an, an welcher Position des Geräts diese Sensoren anzubringen sind. Aktuatoren enthalten Stoßfänger, die bei Schlägen gegen die mechanischen Anschläge die Energie absorbieren. Sie bieten jedoch keinen unbegrenzten Schutz gegen wiederholte Schläge.

  • Warum sollte sich jemand statt für einen branchenüblichen PTC/NTC-Thermistor (Avalanche-Typ) für einen linearen Thermistor entscheiden?

    October 03, 2014, by Hurley Gill

    Da es keine thermischen Geräte gibt, die einen Motor vor einem schnellen transienten Ereignis schützen können, stellt der Schutz eines Servomotors vor Überhitzung Hersteller, Maschinenkonstrukteure/OEMs und Anwender vor erhebliche Herausforderungen.
    Denn genauso, wie es eine Verzögerung vor dem letzten kontinuierlichen Temperaturanstieg einer Drahtspule gibt, wenn ein bestimmter Strom durch diese hindurchfließt, gibt es auch eine Verzögerung zwischen dem Vorliegen der Auslöse- bzw. Anwendungstemperatur an einem thermischen Gerät und dem Erreichen des Auslösewiderstands durch das thermische Gerät.

  • 5 Tipps für den erfolgreichen Austausch eines Servomotors durch ein neues Modell

    October 24, 2014, by Josh Bellefeuille

    Es gibt eine Reihe von Situationen, in denen es erforderlich sein kann, einen vorhandenen Motor durch ein neueres Servomodell zu ersetzen. Dazu können gehören: Veraltung des Produkts, Notwendigkeit der Kostensenkung, Probleme mit Vorlaufzeiten oder ein Upgrade auf neuere Technologien. Die Besonderheiten der jeweiligen Anwendungen können sich in einer endlosen Reihe von wichtigen Faktoren niederschlagen, die alle zu berücksichtigen sind. In diesem Beitrag werde ich versuchen, die wichtigsten davon kurz zu nennen und in die richtige Reihenfolge zu bringen.

  • Bürstenlose Motoren an interessanten Orten

    April 02, 2015, by Bob White

    Dieser Blog-Artikel ist Teil einer „Throw Back Thursday“-Veröffentlichung zu einem Beitrag, den ich 1988 für das Magazin SubNotes schrieb. Damals hatten wir gerade eine Reihe von Anwendungen mit Unterwassermotoren für sehr spezielle und raue Umgebungen abgeschlossen. Diese Anwendungen trugen so interessanten Namen wie Alvin, Jason Jr oder Robin. Diese Anwendungen trugen so interessanten Namen wie Alvin, Jason Jr oder Robin. Die erste davon war ein bemanntes Forschungsfahrzeug für das Woodshole Oceanographic Institut Ozeanographische Institut Woodshole; die anderen beiden ferngesteuerte Tauchfahrzeuge, die unter anderem zur Untersuchung des Wracks der Titanic verwendet wurden.

  • Drei unkonventionelle Anwendungen für MMIs (HMIs)

    April 17, 2015, by Reid Hunt

    Die meisten Maschinenhersteller sind mit modernen Touchscreen-MMIs vertraut. Diese stellen nicht nur einen Ersatz für die alten Kippschalter-Schalttafeln dar. Durch sie sind die Maschinenbauer auch in der Lage, den Benutzern viel mehr Informationen über die Prozesse im Inneren einer Maschine zur Verfügung zu stellen.

  • Neue Sicherheitsbestimmungen für Lebensmittel: Präventivkontrollen nehmen zu

    April 27, 2015, by Andy Hansbrough, P.E.

    Verbraucher erwarten sichere Lebensmittel. Die Regierungsbehörden erwarten eine sichere Lieferkette – vom Anbau über die Verarbeitung und Verpackung bis hin zum Vertrieb. Wir alle arbeiten daran, die Erwartungen der Verbraucher zur Lebensmittelsicherheit konsequent zu erfüllen. An jedem Punkt der Lieferkette benötigen wir Kontrollen zur Verhinderung der Lebensmittelverfälschung oder -verunreinigung. Durch bessere Schutz-, Kontroll-, Reinigungs- und Hygienemethoden machen unsere modernen und weltweit expandierenden Lebensmittel- und Getränkeverarbeitungs- und Verpackungsindustrien schon seit langem große Fortschritte bei der Steigerung der Lebensmittelsicherheit.

  • Mehr Leistung für Ihr Geld – Elektrik statt Hydraulik bei Öl- und Gasanwendungen

    October 28, 2015, by Tom S Wood

    Bei Öl- und Gasanwendungen geht der Trend zu einem verstärkten Einsatz von Elektromotoren. Ein wichtiger Faktor hierbei ist die Fähigkeit elektrisch angetriebener Systeme, die Systemzuverlässigkeit wesentlich zu steigern, Ausfallzeiten zu reduzieren und die Gefahr des Austritts von Flüssigkeiten in die Umwelt zu verringern. Entwickler von Öl- und Gasausrüstungen suchen nach der platzsparendsten, leichtesten und einfachsten Lösung, die die geringsten Auswirkungen auf die Umwelt hat. Auch wenn die beste Lösung im Einzelnen von der jeweiligen Anwendung abhängt, zeichnet sich in der Branche ein klarer Trend zum Elektromotor ab.

  • Feedback - Optionen – Hall-Effekt-Geräte (Teil III)

    December 04, 2015, by Bob White

    Zu den einfachsten und kostengünstigsten Feedbacksystemen gehören Hall-Effekt-Sensoren. Hierbei handelt es sich um digitale Geräte, die das Vorhandensein von Magnetfeldern erkennen und den Zustand Ein oder Aus haben können.

  • 10 Ansätze für hygienisches Design

    December 11, 2015, by Andy Hansbrough, P.E.

    Um OEM-Maschinenhersteller bei der Entwicklung von hygienischen Lösungen für die Verpackung und Verarbeitung von Lebensmitteln zu unterstützen, veröffentlichte das American Meat Institute 2008 ein Merkblatt für das Design hygienischer Anlagen.

  • Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschule – ein Update

    January 22, 2016, by Bob White

    Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich eine Reihe langfristiger Kooperationen zwischen Industrie und Hochschulen entwickelt. Betrachten Sie nur einmal die Menge der Unternehmen, die sich in der Nähe von Universitäten ansiedeln, zum Beispiel den Route 128 Corridor neben dem MIT, oder den Einfluss des Silicon Valley durch Stanford, UCB und UCSF. Jede größere Universität beherbergt einen „Technologiepark“ voller Start-ups, die ihre neue Ideen und Erfindungen ausbrüten. Es sind jedoch nicht nur die Neugründer, denen die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern wichtig ist. Auch etablierte Firmen finden es vorteilhaft, bei verschiedenen Projekten mit Universitäten zusammenzuarbeiten, vor allem dort, wo aufstrebende Branchen vor dem Durchbruch stehen.

  • Eine unglaubliche Reise – mit erprobter und bewährter Servotechnik

    February 05, 2016, by Scott Evans

    In meinem letzten Blogbeitrag schrieb ich über Steer-by-Wire in Autos. Hierbei geht es im Wesentlichen darum, die mechanische Kraftübertragung zwischen Ihnen und dem Lenkrad, das Sie fest mit den Händen umklammern, abzuschaffen. Ersetzt wird sie durch Sensoren am Lenkrad, die einem Stellmotor mitteilen, auf welche Weise, mit wie viel Kraft und wie weit die Stellung der Räder geändert werden soll – je nachdem, wie weit und mit wie viel Krafteinsatz Sie das Lenkrad drehen. Sehen wir uns einmal an, wo sich dieses Konzept noch anwenden ließe. Angenommen, eine derartige Maschine steuert nicht die Räder eines Fahrzeugs, sondern eine chirurgische Nadel mit Faden. Oder eine Kamera. Oder ein Skalpell. Oder einen Stent. Oder alles auf einmal... Und alle Geräte befänden sich in Ihrem Körper.

  • 8 Tipps zur Minimierung oder Beseitigung von elektromagnetischen Störungen

    February 19, 2016, by Bob White

    In diesem Beitrag möchte ich mich mit elektromagnetischen Störungen befassen. Es gibt 8 wichtige Aspekte, die man berücksichtigen muss, wenn man Probleme durch elektromagnetische Störungen eliminieren möchte. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Wahrscheinlichkeit von Problemen durch elektrische Störungen in Ihrer Anwendung deutlich senken.

  • Exzentrizität, Flattern und wie ein Servosystem helfen kann

    March 11, 2016, by Application Team India

    Die Exzentrizität ist als das Maß definiert, um das eine Walze von der absolut kreisrunden Form abweicht. Im Idealfall sollte die Exzentrizität Null betragen; in der Realität ist dies jedoch nie der Fall. Im Grunde besitzt keine einzige Walze einen perfekt kreisförmigen Querschnitt, da sie von einer Maschine hergestellt wurde, die selbst Bearbeitungsfehler hat (denn auch sie ist das Produkt einer anderen Maschine usw.).

  • Mit Direktantriebstechnologie vermeiden Sie unansehnliche Streifen auf dem Trägermaterial

    March 25, 2016, by Tom England

    Um Geschwindigkeitsschwankungen zu vermeiden, die zu ungleichmäßiger Beschichtung und unerwünschten horizontalen Streifen auf dem Trägermaterial führen, erfordern Beschichtungs- und Laminieranwendungen präzise Drehzahlregelungen. Entscheidend für eine maximal gleichmäßige Beschichtung ist die Verringerung der Schwankungen bei der Geschwindigkeit und bei der Dosierung des Beschichtungsmaterials.

  • Dezentralisierung reduziert die Verkabelung massiv und vereinfacht die Systemarchitektur

    April 09, 2016, by Reid Hunt

    Bei der Entwicklung einer neuen Maschine konzentrieren sich Maschinenbauer in erster Linie auf Funktionalität und Zuverlässigkeit. Ideen werden zu Papier gebracht und Funktionskomponenten in Blockdiagrammen miteinander verbunden. Dünne Linien zeigen, wie die einzelnen Teile zusammengehören.

  • 101 Möglichkeiten Ihren Servomotor zu bremsen - Teil 82

    April 29, 2016, by Michael Brown

    Häufig werden Servomotoren zurückgegeben, weil die Bremsen verschlissen sind. Dies ist fast immer darauf zurückzuführen, dass die Bremse aktiviert wurde, während der Motor bzw. die Last sich bewegte. Die Aktivierung einer Motorbremse in einem dynamischen oder beweglichen Szenario führt zu einem enormen Verschleiß des Bremsenmechanismus.

  • Es gibt 8 davon und beide fangen mit “H” an

    May 13, 2016, by Emily Blanchard

    Dieses Bild ist schon seit einer ganzen Weile in den sozialen Medien unterwegs und wird in der Öffentlichkeit hauptsächlich als lustiges Foto wahrgenommen. Sicher lacht auch in der Verpackungsbranche der eine oder andere über den Witz. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass dort jetzt auf vielen Meetings überlegt wird, wie man so etwas in Zukunft verhindern kann. (Wenn auch nicht unbedingt wegen dieses einen Bildes.)

  • Lassen Sie sich nicht dabei erwischen, wie Sie Motoren mit Wasser ruinieren!

    December 09, 2016, by Emily Blanchard

    Ich habe im Verlauf der Jahre mehrere Methoden entwickelt, um Motoren zu zerstören. Einige davon waren richtig eindrucksvoll und ich versuche die Zeugen dazu zu bringen, sie für künftige Blog-Beiträge aufzuschreiben.

  • Was Sie beim Betrieb eines Motors in einem Vakuum beachten müssen

    March 31, 2017, by Hurley Gill

    Frage: Ich muss einen Servomotor in einem Vakuum betreiben, was muss ich beachten?

  • Auslegung – Teil 1: Erste Schritte bei der Auslegung von Servomotoren

    April 14, 2017, by Bob White

    Sie haben noch nie einen Servomotor ausgelegt? Wir möchten Ihnen einige der bewährten Verfahren vorstellen, die wir über die Jahre erarbeitet haben.

  • Motorleistungsreduzierung aufgrund hoher Umgebungstemperatur

    May 26, 2017, by Hurley Gill

    Frage: Das Dauerdrehmoment (Tc) des Motors ist bei einer Umgebungstemperatur von 40 °C angegeben. Wie kann ich das Dauerdrehmoment bei einer im schlechtesten Fall möglichen Umgebungstemperatur von 55 °C einschätzen?

  • Kollaborierende Roboter (Cobots) – wem nutzen sie?

    June 09, 2017, by Melanie Cavalieri

    Kollaborierende Roboter (Cobots) sind darauf ausgelegt, neben ihren menschlichen Kollegen sicher zu arbeiten.

  • Dezentrale Steuerungssysteme sind die Rettung

    August 04, 2017, by Bob White

    Weniger Kabel, kleinerer Schaltschrank, weniger Wärme = mehr Flexibilität!

  • Berechnung des effektivem Drehmoments

    September 08, 2017, by Hurley Gill

    Frage: Wie berechne ich das effektive Drehmoment Meff für das Bewegungsprofil einer gegebenen Achse in meiner Anwendung?

  • Dezentrale Antriebslösungen für mehr Flexibilität – sofort einsatzbereit

    November 03, 2017, by Bob White

    In diesem Blog-Eintrag beschäftigen wir uns damit, was Flexibilität ausmacht und welche Vorteile sie für Anwendungen mit sich bringen kann.

  • Entwicklung von Robotern – Hollywood im Vergleich zur Realität

    December 22, 2017, by Emily Blanchard

    Vor einigen Jahren habe ich mir die DARPA Challenge angesehen. Falls Sie die Challenge nicht kennen: Die Idee dahinter war, einen Roboter zu bauen, der ein Auto steuern, auf eine Leiter steigen, einen Griff drehen, eine Bohrmaschine benutzen und zahlreiche weitere Aktivitäten ausführen kann. Bei der Challenge hatte jeder Roboter eine Stunde Zeit, um diese Aufgaben auszuführen. Es ging alles eher langsam vonstatten.

  • Medizin in unserer Zukunft - medizinische Roboter und andere technologische Fortschritte

    January 26, 2018, by Melanie Cavalieri

    Am 13. November 2017 wurde von der FDA eine Tablette freigegeben, die digital erfassen und melden kann, ob ein Patient sein Medikament eingenommen hat. Die Tablette mit der Bezeichnung „Abilify MyCite“ wird eingesetzt, um sicherzustellen, dass Patienten mit Zuständen wie Schizophrenie ihre Medikamente tatsächlich eingenommen haben.