Was bedeutet TENV (Totally Enclosed Non-Ventilated)?

September 29, 2017, by Emily Blanchard

Artikelreihe „Grundlagenwissen“ Teil 4 – Was bedeutet TENV (Totally Enclosed Non-Ventilated)?

GrundlagenwissenFrage:

Was bedeutet TENV oder „Totally Enclosed Non-Ventilated“ (völlig geschlossen, unbelüftet) im Zusammenhang mit einem Servomotor?


  

Antwort:

Die Antwort ist einfach: Der Motor ist völlig geschlossen und wird nicht extern belüftet.

 

Basierend auf der Definition der NEMA (National Electrical Manufacturers Association) gibt TENV an, dass das Motorgehäuse vollständig geschlossen ist und nicht mit einem Lüfter belüftet wird. Der Motor ist selbstkühlend (natürliche Konvektionskühlung). Im Grunde genommen wird der Motor gekühlt, indem Wärme an die Luft abgegeben und/oder durch die Oberfläche abgeleitet wird. Es kommen keine Lüfter oder Flüssigkeitskühlungstechniken zum Einsatz. TENV-Motoren gelten nicht als Luftdicht, man sollte sie daher nicht in sehr feuchter Arbeitsumgebung einsetzen. Der Einsatz in leicht feuchten und auch in verschmutzten Bereichen ist jedoch problemlos möglich. Sie eignen sich nicht für explosionsgefährdete Bereiche.

Elektrische Motoren erzeugen Wärme und ihre Dauernennleistung wird danach bestimmt, wie viel Wärme sie ableiten können. Deswegen gibt es Motoren, die durch einen Lüfter extern gekühlt werden und die Ableitung der Wärme von den Motorwicklungen unterstützt. Für zahlreiche Industrieumgebungen sind Lüfter jedoch nicht geeignet, da sie sich zusetzen und damit den Motor nicht mehr wie vorgesehen kühlen könnten. Lüfter können auch Schmutz aufnehmen und um die Maschine herum oder in der Umgebung verteilen, was nicht nur ein unangenehmes Arbeitsumfeld schafft, sondern auch Produkte oder Prozesse beschädigen könnte. Als primäres Kühlsystem werden häufig Flüssigkeitskühlungen verwendet. Durch die ständige Zirkulation der Kühlflüssigkeit um das Motorengehäuse erhöhen sich die Betriebskosten der Maschine. Flüssigkeitskühlung beinhaltet oft die Verwendung von Flüssigkeit, die sich bereits in der Maschine befindet. Diese wird durch Leitungen um das Motorgehäuse herum geführt, um die Kühlung zu unterstützen, was die Kosten für die Maschine erhöht.

TENV- und TEFC PMDC-Motoren

Wenn Sie wie ich denken, fragen Sie sich wahrscheinlich, warum man nicht einfach einen separaten Lüfter verwendet, falls man sich nicht gerade in einer sehr staubigen und schmutzhaltigen Umgebung befindet. Wenn Sie einen externen Lüfter verwenden, wird aus Ihrem Motor ein TEBC: Totally Enclosed Blower Cooled, d.h. völlig geschlossen und gebläsegekühlt. BC – Blower Cooled (gebläsegekühlt)? Wäre FC – Fan Cooled (lüftergekühlt) nicht logischer? Diese Bezeichnung ist bereits vergeben. TEFC steht für Totally Enclosed Fan Cooled (völlig geschlossen, lüftergekühlt), d.h. ein Motor mit einem externen Lüfter, der Bestandteil des Motors ist (d.h. der Lüfter dreht sich, wenn der Motor dreht).

Servomotoren sind oft TENV-Motoren. Bei der Auslegung einer Applikation berücksichtigen Konstrukteure für die Auswahl des zu verwendenden Motors die Temperaturnennwerte unter verschiedenen Bedingungen. Daher sind Angaben zur Umgebung wichtig, wenn man die Anwendungsinformationen erfasst. Wenn Sie keine speziellen Vorkehrungen treffen, um den Motor zu kühlen, möchten Sie sicherstellen, dass sich der Motor nicht überhitzt. Temperaturdaten für einen Motor sollten im Voraus von jedem Lieferanten bereitgestellt werden. Wenn sie nicht vorliegen, fragen Sie danach.

In einem Beitrag zu einem anderen, jedoch verwandten Thema wird ein weiterer Bemessungswert erläutert, der für Sie möglicherweise von Interesse ist – die Schutzart oder IP-Schutzklasse. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog-Beitrag mit dem Titel „4 Tipps zur Auswahl der IP-Schutzklasse für Ihre Anwendung“ von Gene Matthews.


comments powered by Disqus